Facebook Romance oder nach all den Jahren – Mila Summers

Der Liebesroman von Mila Summers steckt voller Romantik, Humor und Herzschmerz. 

Nachdem Vater Frank schwer erkrankt, hat er an seine beiden Mädchen nur einen Wunsch: Findet Dörte! Der Alt-Hippie hat seine Jugendliebe in den Wirren der 68er Bewegung vollkommen aus den Augen verloren, aber vergessen hat er sie nie. Um von seiner Krankheit abzulenken und seine beiden Töchter zu beschäftigen, schickt er sie auf die Suche.

Im Zeitalter von Facebook und Co. sollte die Mission eigentlich kein Problem sein. Doch was Marianne und ihre Schwester alles erwartet, damit hätten sie nicht gerechnet. So findet sich etwas Marianne schon bald mit Oma Käthe und den anderen Damen der Kittelschürzengang in Paris wieder. Dort wollen sie Dörte aufspüren. Doch im Gepäck haben sie die eigenen Sorgen und Nöte, für die es ebenfalls eine Lösung zu finden gilt.

> Facebook Romance oder nach all den Jahren<< ist der zweite Teil der Liebesroman-Trilogie von Mila Summers.  Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

Die Autorin

Mila Summers, geboren 1984, lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Würzburg. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht. Nach einer plötzlichen Eingebung in der Schwangerschaft schreibt sie nun dramatische und humorvolle Liebesromane mit Happy End und erfreut sich am regen Austausch mit ihren LeserInnen.

Das Cover

Facebook Romance

 

An den Covern aus dieser Reihe und insbesondere an diesem Cover gefällt mir das Farbzusammenspiel extrem. Ich finde es sind total schöne Hingucker und dürfen in keinem Regal fehlen.

Das Fazit

Nachdem ich mich in Band 1 unsterblich in Louis verknallt habe, musste ich in diesem Band mit Marianne zusammen lernen, dass auch Buchprotas nicht immer perfekt sind. Besonders gefallen hat mir, dass Band 2 auch aus Mariannes Sicht geschrieben ist. So bekommt man einen noch besseren Einblick in ihre Gefühlswelt und kann sie auf ihrem Weg begleiten. In Teil 2 geht es allerdings um Frank, Mariannes Stiefvater. Ich finde es wirklich faszinierend zu sehen wie Frank, trotz seiner schweren Diagnose, zuallererst seine Töchter ablenkt und für die beiden versucht stark zu sein. Milas liebevolle Art zu schreiben, kommt hier wieder total raus. Dieser Band unterscheidet sich vom Thema sehr vom Vorgänger, was mich aber absolut nicht stört. Es ist mehr wie eine Entwicklung der Protas. Man merkt wie sie immer mehr zusammen wachsen und das macht dieses Buch so besonders. <3

 

Ich gebe Facebook Romance 5 von 5 gefühlvollen Federblüten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.