The Last Desire (2) – Machtlos – Nina Hirschlehner

Nachdem es Cat gelungen ist, die Zeit in Andys Körper anzuhalten, sucht sie jetzt fieberhaft nach einer Lösung für dieses Problem. Und obwohl sein Leben in ihren Händen liegt, fällt es Cat schwer, sich auf die Rettung ihres besten Freundes zu konzentrieren. Denn sie fühlt sich zu Jesse, seinem attraktiven Bruder, hingezogen. Für Cat beginnt nicht nur eine Auseinandersetzung mit ihren Gefühlen für die beiden Brüder, sondern auch ein Kampf gegen die Zeit. Im Vampirinternat herrscht schon bald heilloses Chaos und als sie dann auf ein altes Familiengeheimnis stößt, rückt Andys Rettung endlich in greifbare Nähe – wäre da nicht Mo, der alles daran setzt, das zu verhindern.

Die Autorin
1995 in Oberösterreich geboren, machte sie 2014 ihren Abschluss an der HLW Steyr mit dem Schwerpunkt Design und Produktinnovation. Neben dem Malen und dem Lernen von Sprachen ist das Schreiben schon seit ihrer Kindheit eines ihrer größten Hobbies.

Das Cover
25520970_1806714852680191_372724858_o

Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches. Es ist düster und doch verleiht es Hoffnung, dass es Andy am Ende vielleicht doch schaffen wird die Zeit zu besiegen.
Außerdem stellen die Cover dieser Reihe absolute Hingucker für das heimische Bücherregal dar! 😉

Der Schreibstil
Ich mag Ninas Schreibstil sehr. Es gab nicht eine Stelle an der der Spannungsbogen in irgendeiner Art verloren gegangen ist und gefühlt habe ich rund um die Uhr nur gelesen, weil ich wissen wollte wie es denn nun endlich weitergeht. Aus diesem Grund kann ich die anderen Werke aus ihrer Feder nur empfehlen.

Das Fazit
Wie schon im ersten Teil, kann ich mich total mit Cat identifizieren. Man möchte ihr manchmal allerdings das Buch über den Schädel hauen, weil sie so naiv in Bezug auf manche Leute ist. Da hat sie schon ein schlechtes Gefühl bei denen und was macht sie? Nichts… Was jetzt aber keinesfalls Kritik am Buch ist. Es zeigt nur Cats Charakter, wenn sie einmal vertraut dann richtig. Leider setzt sie manchmal nur auf die falschen Leute. Und dann ist da natürlich Andy. Seufz. Da sind Cat und ich uns wieder einer Meinung! 😀
Also man merkt denke ich, dass es definitiv ein Buch ist, dass einen nicht kalt lässt und bei dem man ziemlich viele Emotionen mitmacht. Meiner Meinung nach ist es genau das was ein gutes Buch ausmachen sollte! Ich kann euch die ganze Reihe definitiv (!!!) empfehlen und freue mich jetzt schon tierisch auf den nächsten Teil.

Von mit bekommt The Last Desire – Machtlos 5 von 5 Federblüten. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.